Multimedia
Anwendungsbeispiele
Zurück zur Datenbank

Messung der Dicke von Glas


Anwendungsbereich: Messung der Wanddicke von handelsüblichen Glasprodukten, beispielweise Flaschen, Behältern, Rohren, Scheiben und Platten, Laborglas und Lampen, sowie Messung der Dicke der Glasschicht in Tanks mit Glasauskleidung.

Hintergrund: Glas ist ein günstiger und vielseitig einsetzbarer Werkstoff, der durch Blas-, Gieß- und Pressverfahren in die verschiedenste Formen gebracht werden kann. Glas ist außerdem sehr durchlässig für hochfrequente Schallwellen und daher ideal für Ultraschalldickenmessungen geeignet. Die Messung kann aber auch mit dem Hall-Effekt-Dickenmesser Magna-Mike erfolgen, da Glas nicht magnetisch ist. Aufgrund der Geometrie ist eine Dickenmessung der meisten Glasprodukte mit Messlehren oder Messschrauben schwierig oder unmöglich; fast alle üblichen Glasprodukte können jedoch problemlos mit Olympus Geräten gemessen werden. Die Prüfung beschädigt das Glas nicht und liefert sofort genaue und zuverlässige Dickenmesswerte.

Geräte: Magna-Mike Der Hall-Effekt-Dickenmesser Magna-Mike 8600 ist ein hervorragendes Gerät für die Messungen von Glas in verschiedenen Anwendungen, beispielsweise für Flaschen, Behälter und Rohre mit einem offenen Ende, in die eine Messkugel eingeführt werden kann und deren Dicke 25 mm nicht überschreitet. Der Dickenmesser Magna-Mike misst den Abstand zwischen der Spitze einer Sonde, die gegen die Außenseite eines Prüflings gedrückt wird, und einer kleinen Stahlmesskugel im Innern des Prüflings mithilfe eines Magnetfelds. Der Dickenmesser Magna-Mike ist dabei häufig die beste Wahl zum Messen von Ecken und engen Radien. Außerdem ist keine materialspezifische Justierung notwendig.

Der Dickenmesser Magna-Mike kann ohne besondere Konfiguration oder Vorgehensweise zur Glasmessung verwendet werden. Das Gerät wird einfach so verwendet wie im Handbuch beschrieben. In der Regel wird die Standardsonde 86PR-1 für Glasmessungen empfohlen. Sonde und Messkugel hinterlassen normalerweise keine Kratzer auf Industrieglas.
 

Ultraschallmessgeräte: Präzisionsdickenmesser wie die Modelle 38DL PLUS und 45MG mit Software für Einzelschwingermessköpfe können verwendet werden, um typische Glasprodukte mit einer Dicke zwischen 0,125 mm und 500 mm zu messen. Wie bei jeder Dickenmessung misst das Ultraschallgerät die Durchlaufzeit eines hochfrequenten Ultraschallimpulses in die Wand des Prüflings und wieder zurück und berechnet anschließend daraus und einer justierten Werkstoffschallgeschwindigkeit die Wanddicke. Ultraschallgeräte können zur Messung aller üblichen Glaserzeugnisse eingesetzt werden. Sie sind jedoch dann besonders nützlich, wenn die Glasdicke außerhalb des Einsatzbereichs des Dickenmessers Magna-Mike liegt, wenn die Geometrie des Teils das Einführen der Messkugel verhindert (beispielsweise bei geschlossenen Glühlampen) und wenn eine hohe Genauigkeit erforderlich ist (circa +/- 0,002 mm).

Die Ultraschall-Präzisionsdickenmessgeräte 38DL PLUS und 45MG mit Software für Einzelschwingermessköpfe sind mit Standard-Messkopfeinstellungen vorprogrammiert, die für die häufigsten Glaskonfigurationen verwendet werden können, sodass nur die Geschwindigkeits- und Nulljustierung entsprechend der Beschreibung im Handbuch des Geräts vorgenommen werden muss. In einigen Sonderfällen mit besonders komplexen Geometrien oder anderen schwierigen Bedingungen ist eine benutzerdefinierte Konfiguration des Messkopfes notwendig, wenn beispielsweise aufgrund enger Radien mit fokussierter Tauchtechnik gemessen werden muss. Für diese Anwendungen unterstützt Olympus Sie bei der spezifischen Konfiguration.


Im Folgenden finden Sie eine Liste mit den häufigsten Messanwendungen:

Flaschen und Behälter: Der Dickenmesser Magna-Mike ist das am häufigsten eingesetzte Gerät für die Messung von Glasflaschen und Glasbehältern; Ultraschallgeräte mit kleinen Kontaktmessköpfen wie dem M116 (20 MHz) sind ebenfalls geeignet. Die Messung erfolgt schnell, einfach und vollkommen zerstörungsfrei.

Glasrohre: Die meisten kurzen Abschnitte von Glasrohren können ohne Weiteres mit dem Magna-Mike gemessen werden. Rohre können auch mit Ultraschall gemessen werden, wenn ein Kontaktmesskopf mit kleinem Durchmesser, z. B. der M116 (20 MHz), zum Einsatz kommt. Für Röhrchen mit sehr kleinem Durchmesser (dünner als 6,25 mm) werden in der Regel Messköpfe für die fokussierte Tauchtechnik, z. B. der M316-SU F-.75 (20 MHz), empfohlen, um die Schallankopplung zu optimieren. Diese Messköpfe werden typisch zusammen mit einem B-103 Bubbler verwendet, um die Ausrichtung des Rohres auf das Schallbündel zu erhalten.

Scheiben und Platten: Bei dünneren Scheiben und Platten (kleiner als 10 mm) kann die Dicke problemlos mit dem Magna-Mike gemessen werden; für die Ultraschallmessung dickerer Glasplatten stehen die Messgeräte 38DL PLUS und 45MG mit Software für Einzelschwingermessköpfe und Kontaktmessköpfe, z. B. M109 (5 MHz) und M106 (2,25 MHz), zur Verfügung.

Laborglas: Wenn die Form des Teils das Einführen der Messkugel erlaubt, können Laborgläser problemlos mit dem Magna-Mike gemessen werden. Geschlossene Glühlampen und komplexe Formen, bei denen keine Messkugel verwendet werden kann, werden in der Regel mit Ultraschall-Präzisionsdickenmessern gemessen. Für Röhrchen mit sehr kleinem Durchmesser (kleiner als 6,25 mm) oder kleine Kugeln (Durchmesser kleiner als 25 mm) werden normalerweise Messköpfe für die fokussierte Tauchtechnik, z. B. der M316-SU F-.75 (20 MHz), empfohlen, um die Schallankopplung zu optimieren. Diese Messköpfe werden typisch zusammen mit einem Bubbler verwendet, um die Ausrichtung des Prüflings auf das Schallbündel zu erhalten.

Lampen: Die dünnen Wände von Glühlampen können mit Präzisionsdickenmessern und dem Vorlaufstreckenmesskopf M208 (20 MHz) gemessen werden. Enge Radien erfordern möglicherweise die Verwendung eines Messkopfes für die fokussierte Tauchtechnik mit einem geeigneten Bubbler. Dasselbe Messgerät und derselbe Messkopf können zur Messung der Dicke von Schutzbeschichtungen aus Kunststoff verwendet werden, die manchmal bei Glühlampen vorhanden ist.

Glasbeschichtungen: Glasbeschichtungen, beispielsweise Schutzschichten von chemischen Behältern können in der Regel mit Ultraschall gemessen werden. Die Messung ist am einfachsten, wenn die Prüfung auf der Glasseite durchgeführt wird. Wenn die Innenseite nicht zugänglich ist, kann die Glasschicht in vielen Fällen auch durch eine Stahlwand gemessen werden. Sollen die Dicke der Schutzschicht und die des Behälters gleichzeitig gemessen werden, empfiehlt sich normalerweise das Modell 38DL PLUS mit der Softwareoption zum Messen von mehreren Schichten. Die Auswahl des Messkopfes und die Konfiguration des Geräts hängen von den spezifischen Materialien und jeweiligen Dickenbereichen ab; weitere Details erfahren Sie von Olympus.

Werkstoffprüfung: Die physikalischen Eigenschaften von Glas wie Elastizitätsmodul, Eigenspannung, Härte und Dichte, beeinflussen häufig die Schalleigenschaften, beispielsweise die Schallgeschwindigkeit der Longitudinal- und Transversalwellen. Olympus bietet verschiedene Geräte für die Ultraschalluntersuchung von Werkstoffen, beispielsweise Dickenmesser mit Geschwindigkeitsanzeige, Prüfgeräte und Impulsgenerator/Empfänger, sowie eine umfassende Palette an Kontakt-, Vorlaufstrecken- und Tauchtechnikmessköpfen.

Olympus IMS
ProductsUsedApplications

Das 45MG ist ein Ultraschalldickenmesser mit Standardmessfunktionen und optionalen Softwarefunktionen. Dieses einzigartige Gerät ist mit der gesamten Palette von Olympus Einzelschwinger- und Sender-Empfängermessköpfen kompatibel, was dieses innovative Gerät zu einer Universallösung für nahezu jeden Anwendungsbereich in der Dickenmessung macht.
Das 38DL PLUS ist ein hochentwickelter Ultraschalldickenmesser. Es misst mit Sender-Empfängerschallkopf Korrosionen im Inneren von z. B. Rohren und besitzt eine THRU-COAT und Echo-Echo-Funktion. Es misst mit Einschwingermessköpfen dünne, sehr dicke oder mehrschichtige Werkstoffe sehr genau.
Der Magna-Mike ist ein Dickenmesser, der den Hall-Effekt und eine magnetische Sonde zum Messen von dünnen Objekten aus nicht ferritischen Werkstoffen, wie z. B. von Kunststoffflaschen nutzt.
Das 27MG ist ein einfacher Ultraschalldickenmesser, der von einer Seite aus im Innern korrodierte oder erodierte Metallrohre und Teile genau misst. Er ist leicht, robust und ergonomisch, für Einhandbetrieb ausgelegt.
Sorry, this page is not available in your country
Let us know what you're looking for by filling out the form below.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Leistung zu verbessern, Datenverkehr zu analysieren und Werbeanzeigen zu personalisieren. Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, werden weiterhin Cookies auf dieser Webseite verwendet. Um zu erfahren wie Cookies auf dieser Webseite verwendet werden und wie Sie unsere Verwendung von Cookies beschränken, lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie.

OK